Neue Ideen für Hundetrainer

Aufbau und Gestaltung von Trainingsstunden

Gelassene, nervenstarke Hunde sind leicht zu führen. Sie bewältigen den Alltag mühelos und begleiten ihre Menschen bereitwillig und unauffällig. Daher muss es das oberste Ziel von Hundetraining sein, Gelassenheit und offene, freudige Zuwendung zum Menschen zu erreichen – Gehorsamstraining ist dann ein „Kinderspiel“.

Als Hundetrainerin und verhaltenstherapeutische Tierärztin hat Maria Hense viele Jahre lang Hunde trainiert und verhaltensauffälligen Hunden geholfen. Dabei fiel auf, dass ein „normales Gehorsamstraining“ mit dem Überleben im Alltag manchmal sehr wenig zu tun hat. In einigen Fällen hat dieses Training sogar erst dazu geführt, dass Probleme entstanden!

Im letztjährigen Seminar „Überleben im Alltag statt Prüfungsreife“ wurden Hundetrainern und Hundebesitzern die Grundlagen für ein Training und einen Umgang mit dem Hund vermittelt, die seine Entwicklung zu einem gelassenen Alltagsbegleiter fördert.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Seminars stehen nun konkret der Aufbau und die Gestaltung von Trainingsstunden. Trainerinnen und Trainer erhalten einen umfangreichen „Werkzeugkoffer“, gefüllt mit Praxiswissen rund um die „gute“ Hundestunde.

Erfahrene Trainer sind eingeladen, sich neue Anregungen für das Training zu holen. „Neue“ Trainer erhalten ein umfassendes Rüstzeug.

Seminarinhalte u.a.:

  • Welche Elemente des traditionellen Trainings sind wirklich wichtig für das Überleben im Alltag? Wie werden sie so trainiert, dass sie im Alltag nutzbar sind?
  • Welche zusätzlichen Elemente sind für ein „Alltagstraining“ absolut notwendig?
  • Wie setzt man die Einzelbausteine zu einer Trainingseinheit zusammen?
  • Gruppen- oder Einzeltraining – wann macht was Sinn?
  • Wie wird entspanntes und effektives Gruppentraining gestaltet?
  • Welche „traditionellen“ Gruppenübungen schädigen sowohl das Sozialverhalten von Hunden als auch ihr Vertrauen in ihren Menschen?
  • Förderung von Sozialverhalten – im freien Spiel und im Social Walk
  • Hundeplatz oder Alltagsumgebung – wann macht was Sinn?
  • Spezial: Der gute Start – Gestaltung von Welpengruppen
  • Spezial: Gut durch wilde Zeiten – Junghunde in der Hundeschule